Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren befinden sich in einer Umbruchsphase. Sie sind auf der Suche nach ihrer eigenen Identität, im Begriff erwachsen zu werden, zwischen Ablösung und Selbstwerdung. In dieser Zeit werden besonders Lebens- und Sinnfragen wichtig.
Die Konfirmation und besonders die Zeit davor im Konfirmandenkurs bietet Raum zur Klärung dieser Fragen und Begleitung für die Jugendlichen. In der Konfirmation selbst wird der Segen Gottes der Konfirmandin und dem Konfirmanden persönlich zugesprochen. Die Konfirmation ist zugleich die Bekräftigung der/des Jugendlichen, dass sie/er ihr/sein Leben mit Gott gestalten möchte. Es ist beides: das Ja der Person zu Gott und das Ja Gottes zur Person. Manche kommen als Getaufte und prüfen nun selbst, ob sie die Taufe bekräftigen wollen. Andere werden erst kurz vor der Konfirmation getauft, wenn sie sich entschieden haben, ein Leben mit Gott und in der christlichen Gemeinschaft führen zu wollen.

Anmeldung zur Konfirmation

Eingeladen werden alle Jugendlichen, die spätestens Ende Juni des kommenden Jahres vierzehn Jahre alt werden und im Gemeindegebiet wohnen.
Natürlich können Sie auch – wenn die Freundinnen und Freunde dabei sein sollen - früher oder später konfirmieren.
Die Anmeldung findet in der Regel im Juli statt, das genaue Datum finden Sie unter unseren Terminen.
Zur Anmeldung sollten die Jugendlichen mit einem Erziehungsberechtigten kommen und eine Kopie ihres Taufzeugnisses (falls sie nicht in unserer Kirchengemeinde getauft wurden) mitbringen. Auch Ungetaufte können sich anmelden, die Taufe wird dann während der Konfirmandenzeit vorgenommen. Fragen, z.B. zu Alters- und Gemeindegrenzen, beantwortet gerne das Pfarramt.

Kontakt zum Pfarramt

Zu welcher Gemeinde gehöre ich?